Allgemeine Innere Medizin

Im Fachgebiet Allgemeine Innere Medizin beschäftigen wir uns mit der gesamten Bandbreite internistischer Probleme von Hunden und Katzen. Unser Team, bestehend aus Spezialisten für Innere Medizin und AssistenztierärztInnen, betreut Ihr Tier liebevoll und nach dem neuesten Stand des Wissens. Je nach Erkrankung und Schweregrad erfolgt die Diagnostik und Therapie ambulant oder stationär.

Wir decken folgende Fachgebiete ab bzw. sind erste Anlaufstelle* für folgende Erkrankungen:

Erkrankungen der Atemorgane, z.B.
Atemnot, Husten, chronischer Nasenausfluss, Nasenbluten

Erkrankungen des Blutes, z.B.
Anämien (Blutarmut), Störungen der Blutgerinnung/Blutungen, Knochenmarkserkrankungen, Thrombosen

Immunerkrankungen z.B.
Polyarthritis (Gelenkentzündung),  Immunvermittelte Anämien oder Blutplättchenarmut (“Thrombozytopenie”)

Vergiftungen z.B. mit
Rattengift, Schneckenkorn, Schokolade, Insektiziden, Zuckerersatzstoffen, Pflanzen

Erkrankungen von Magen, Darm, Leber und Bauchspeicheldrüse, z.B.
Durchfall, Erbrechen, Gelbsucht

Stoffwechselerkrankungen und Hormonerkrankungen, z.B.
Appetitlosigkeit, Gewichtsverlust, Gewichtszunahme und Übergewicht, Leistungsschwäche, vermehrter oder verminderter Durst, vermehrter Harnabsatz, , diabetische Stoffwechselentgleisung, erniedrigte Eiweisskonzentration im Blut, erhöhtes Kalzium im Blut

Erkrankungen der Niere und der ableitenden Harnwege z.B.
Akutes und chronisches Nierenversagen, Harnröhrenverstopfung bei Katern (“FLUDT”),  Harnblasensteine, Blasenentzündungen

* Für verschiedene Gebiete bieten wir auch Spezialsprechstunden an: Gastroenterologie, Infektiologie mit Impf- und Reiseberatung, Endokrinologie, Nephrologie/Urologie, Dermatologie und Kardiologie.

Falls Sie bereits wissen, dass Ihr Tier unter einer Erkrankung leidet, die in eines dieser Gebiete fällt können Sie direkt einen Termin in der Spezialsprechstunde vereinbaren. Falls sich eine entsprechende Erkrankung im Laufe der Aufarbeitung herausstellt, konsultieren wir die Spezialisten oder überweisen Ihr Tier nach Rücksprache mit Ihnen intern.


Mitarbeitende Innere Medizin